ORVIS Film-Tipp: Travelling Back In Fly Fishing

Von den Danica Dudes stammt unser ORVIS Film-Tipp des Monats: “Travelling Back In Fly Fishing”, ein stimmungsvoller Film und eine Reise in die Vergangenheit.

Der Film Travelling Back In Fly Fishing ist der ORVIS Film Tipp des Monats.

Szene aus dem Film “Travelling Back In Fly Fishing”, er ist der ORVIS Film-Tipp des Monats.

Zwei Brüder wurden von ORVIS an die berühmten Flüsse Test und Itchen in Großbritannien eingeladen. Für die beiden wurde es eine Reise in die Vergangenheit, eine Reise zu den Wurzeln des Fliegenfischens. Fast spürten Sie die körperliche Anwesenheit unserer Altvorderen, die vor vielen, vielen Jahren an genau derselben Stelle gefischt und über die Wahl der perfekten Trockenfliegen diskutiert haben – und das Nymphenfischen nicht ernst nahmen.

 

 

ORVIS-Shop des Monats: Beutler Fisch

In Neuhausen in der Schweiz leitet Geschäftsführer Peter Beutler seit 30 Jahren liebevoll seine Firma „Beutler Fisch“, die zuvor als „Fish Corner“ gegründet worden war. Wir stellen Ihnen unseren ORVIS-Shop des Monats vor.

Fisch Beutler ist ein  Orvis Shop in der Schweiz.

Beutler Fisch in Neuhausen (Schweiz) ist unser ORVIS-Shop des Monats. Das Geschäft, es liegt direkt am Wasser, führt Peter Beutler seit gut 20 Jahren.

Fragt man Peter Beutler nach seinem Beruf, leuchten seine Augen und er erzählt: „Die Firma Beutler Fisch feiert diese Jahr ihr 30ig jähriges Bestehen! Wenige Jahre nach der Gründung konnten wir eine grössere Liegenschaft direkt am Rhein erwerben,damit ging ein Traum in Erfüllung. Es gibt nichts Schöneres, als bei solch einer einzigartigen Lage direkt vor der Haustüre auf Forellen und Äschen fischen zu können.

Diese einmalige Lage gibt der Kundschaft die Möglichkeit, jederzeit zum Beispiel eine Helios 3 – Rute in die Hand zu nehmen und gleich am Wasser zu testen. Und genau dies, so glaube ich, stellt mit Sicherheit für jeden Fliegenfischer etwas ganz Besonderes dar..Zudem zeigen die Ruten beim Test klar auf, wieso sie den Unterschied ausmachen..“

Peter Beutler ist Geschäftsführer von Fisch Beutler in der Schweiz.

Freundlich und kompetent: Peter Beutler ist Ihr ORVIS-Händler in Neuhausen/Schweiz und ein guter Ansprechpartner, wenn es um das Fliegenfischen geht.

So sieht Peter Beutler die Zusammenarbeit mit ORVIS

Für uns ist die Firma ORVIS eine vertrauenswürdige Firma, mit der die Zusammenarbeit besonders viel Spaß macht! Ihr Konzept mit ihrer strukturellen Form gibt uns die Möglichkeit, einerseits die weltbekannten Helios 3-Ruten zu verkaufen oder in der Mittelklasse eine Recon und für Anfänger eine Encounter. Was uns zudem besonders freut, sind die qualitativ hochwertigen Silver Sonic Guide-Wathosen. Zu solchen Produkten kommt noch der perfekte Service, der die Firma ORVIS immer wieder auszeichnet. Folglich ist mein Vertrauen als Händler zu ORVIS groß. Und dies wiederum die beste Voraussetzung, um unsere Kundschaft optimal mit Orvis-Produkten bedienen zu können.
Wir sind stolz, die Firma ORVIS vertreten zu dürfen und darauf, dass wir ORVIS-Shop des Monats geworden sind.

Beutler Fisch
Viktor-von-Bruns-Straße 15
CH-8212 Neuhausen
Tel.: 0041/526 72 30 50
E-Mail: info@fischbeutler.ch
www.fischbeutler.ch

Dort, wo alles begann …

Die Geburtsstunde des heutigen Fliegenfischens liegt, wie man wohl weiß, in England – doch wo genau? An einem kalten, aber sonnigen Wochenende waren wir dort, wo alles begann …

An den Flüssen Test und Itchen begann die moderne Fliegenfischerei. ORVIS hat hier eigene Strecken zum Fliegenfischen.

Zwei malerische Kreideflüsse, der Test und Itchen River im Süden Englands,waren damals die Wiege des modernen Fliegenfischens. Hier trafen sich heutige Legenden und haben über die Techniken, Präsentationen und Fliegen diskutiert.

Durch Thies und Manfred von ORVIS Deutschland hatten wir die Möglichkeit, an den Ursprung zurückzukehren, an den Ort, wo alles begann. Durch eine Einladung ergab sich Ende November für uns die Möglichkeit, am River Test und Itchen zu fischen. 

Traumhaft schön – an den Kreideflüssen im Süden Englands fühlt man sich wie auf einer Zeitreise in die Vergangenheit.

Trotz des kalten Wetters und der wenigen Insekten auf dem Wasser bot sich uns an beiden Flüssen eine eindrucksvolle und wunderbare Fischerei auf Äsche, Bachforelle und auch auf Hecht.

ORVIS kann je einen Beat an den Flüssen sein Eigen nennen, perfekt ausgestattet mit kleiner Hütte und Ofen – und natürlich dem Tisch draußen, auf der frisch gemähten Wiese, mit Blick auf den Pool.

Very British, der frisch gemähte Rasen am Ufer.

Nachdem wir von Richard, Repräsentant für ORVIS im europäischen Markt, mit frischem Kaffee und aufgebauten Ruten begrüßt wurden, konnten wir keine Sekunde unsere Augen vom River Test nehmen. Wir sehen einen herrlichen Kreidefluss, klares Wasser und den einen oder anderen steigenden Fisch. 

Wir nahmen Platz auf den kleinen Bänken entlang des Tests und beobachteten das Wasser einige Zeit. Uns wurde klar, dass sich hier eine einzigartige Möglichkeit bot, das moderne Fliegenfischen zu entwickeln.

Beim Fliegenfischen an den ORVIS-Strecken am Test und Itchen fingen wir schöne Bachforellen.

Wir konnten einige der heiklen Fische mit Nymphen überlisten, und staunten immer wieder über die makellosen Fische. Sogar Lachse, die im Test noch in einer geringen Stückzahl vorkommen, sahen wir das Wehr am oberen Ende des Beats überwinden

Gestärkt von einem Full English Breakfast ging es am nächsten Tag weiter an den Itchen River. Dort bot sich uns zwar auch das Bild eines Kreideflusses, doch diesmal in ganz anderer Form. Hier wechselten sich schnelle Rieselstrecken mit langgezogenen, tiefen Rinnen ab, in denen man starke Äschen und Bachforellen auf der Suche nach Nahrung beobachten konnte.

Wer über diese alte Brücke geht, der wandelt auch auf historischen Pfaden.

Wir können uns nicht oft genug bei ORVIS bedanken für dieses perfekte und erlebnisreiche Wochenende an den hauseignen Strecken mit Fliegenfischer-Geschichte. Danke an Thies, Manfred und natürlich Richard für die Organisation!

Tight Lines,
Danicadudes
www.danicadudes.com

ORVIS Shop des Monats: Steinsdorfer Fliegenfischerschule und Shop

 „Dieses Gesicht kenne ich doch …“ Wenn Sie in Neustadt an der Donau erstmals den ORVIS Shop betreten, ist dieser Gedanke richtig. Denn der bekannte und überaus sympathische Fliegenfischer Werner Steinsdorfer ist Geschäftsführer der „ORVIS Fliegenfischerschule und Shop“.

Werner Steinsdorfer ist Ihr ORVIS Händler in Neustadt an der Donau. Er betreibt, neben dem Shop, außerdem seine namhafte Fliegenfischer-Schule

Fliegenfischer-Ausbilder, international bekannter Fliegenbinder, ein großer Praktiker: Das ist Werner Steinsdorfer, der für seine Kunden ein reiches Angebot an ORVIS-Produkten bereithält. Entstanden ist mehr als ein Angelgeschäft, es ist ein Schmuckkästchen, das zum Stöbern einlädt. Die fachgerechte Beratung zählt in diesem Fall natürlich doppelt, denn Werner kennt sich mit allen Bereichen des Fliegenfischens (von der Äsche über Tarpon bis zum Zander) bestens aus. Außerdem befischt Werner auch sehr gerne Fischarten, die andere Fliegenfischer links liegen lassen. Dazu zählen Karpfen, Barben, Nasen und Aitel.

Werner mit einem Hecht von 101 cm.

Und wenn es mit der Reiseplanung, der Montage des Schusskopfes oder einem passenden Knoten nicht klappt: Hier wird Ihnen geholfen!

Wie sieht Werner Steinsdorfer die Zusammenarbeit mit Orvis?

Werner Streinsdorfer: ORVIS überzeugt mit Qualität, Innovationen und Service. Alles aus einer Hand und noch dazu von bester Qualität, deshalb führe ich nur ORVIS. Im Rutenbau ist ORVIS zweifellos führend, das beweisen die Helios-Ruten. Wichtig ist für mich und meine Kunden auch der Zubehörsektor, von der Rolle bis zur Vorfachspitze passt alles perfekt zusammen. Die Silver Sonic Wathosen, Helios 2 und auch die Recon’s sind der Renner, vor allem zu diesem Preis. Alternativ führt ORVIS parallel hochwertiges Gerät für den kleinen Geldbeutel wie Encounter Wathosen, Ruten und Schuhe. Der gute Garantie-Service rundet das Angebot ab und weckt Vertrauen.

Wenn Werner Steinsdorfer nicht im ORVIS-Shop ist, dann ist er am Wasser. Er ist ein echtes Allround-Talent. Hier mit einer richtig schönen Barbe.

Selbst fische ich nur noch ORVIS, da ich ganz davon überzeugt bin, daheim und auf meinen Fliegenfischerreisen. Auch in meinen Fliegenfischer-Kursen kommt nur noch ORVIS zum Einsatz, von Encounter bis zur Helios und den geeigneten ORVIS-Schnüren. Apropos Schnüre: Die Fliegenschnüre von ORVIS sind erstklassig! Meine Kunden und ich sind von den Hydros HD Trout Schnüren sehr begeistert. Sie lassen sich unkompliziert werfen. Hat man 7 oder 8 Meter Schnur vor der Rutenspitze reicht ein Leerwurf aus, um die Schnur auf große Distanz schießen zu lassen. Diese Fliegenschnur passt besonders gut zu den Helios 2 Ruten von ORVIS, überzeugt aber auch bei anderen Ruten als griffige und schussfreudige Schnur.

Fliegenschnur für das Fliegenfischen auf Hecht mit dem Streamer ORVIS Bank Shot

Werner Steinsdorfer setzt als Fliegenschnur für das Fliegenfischen auf Hecht auf die ORVIS Bank Shot. Mit dieser Schnur können Sie selbst große Streamer weit werfen.

Auch für das Hechtfischen mit großen Streamern hat ORVIS die richtige Schnur im Programm. Wenn ich zum Hechtfischen gehe und eine Schwimmschnur benutzen möchte, dann greife ich nur noch zur Hydros HD Bank Shot. Durch die sehr dicke und kurze Keule wird selbst das Werfen von “halben Hähnchen” zum Kinderspiel.

Alle ORVIS Schnüre sind mit einer oder zwei Schlaufen versehen und mit einer Line ID ausgestattet, sodass Sie auf den ersten Blick sehen können, welche Schnur Sie gerade auf der Rolle haben.

In meinen Wurfkursen wird alles ohne Aufpreis gestellt: Rute, Rolle, Schnüre, Wathose, Watschuhe und auch die Fliegen. Auf der Wiese vor meinem Haus können Sie Schnüre und Ruten testen, dann gibt es keinen Fehlkauf!! Schauen Sie doch einfach mal vorbei und profitieren Sie von meinen langjährigen Erfahrungen weltweit – gerne auch am Wochenende oder am Abend.

ORVIS Fliegenfischerschule & Shop
Werner Steinsdorfer
Platanenallee 41
93333 Neustadt a.d. Donau
Termine nach Vereinbarung
Tel.: 0160/185 39 69 oder 09445/970455
E-Mail: flifi-steinsdorfer@t-online.de
www.flyfishing-steinsdorfer.com

 

Exklusiv bei ORVIS: Tacky Dropper Box

Vielleicht ist der Name ein bisschen irreführend. Selbst wenn Sie selten oder nie mit einem “Dropper” fischen, ist diese Tacky Dropper Box trotzdem interessant für Sie, denn sie ist die ultimative Allround-Fliegenbox. Fliegenboxen von Tacky gibt es einige, aber dieses Modell bekommen Sie nur bei ORVIS!

Sie ist doppelseitig mit der von Tacky benutzten Silikonmatte ausgelegt und hält dadurch bis zu 240 Fliegen. Das Besondere an der Dropper Box ist, dass sie auf der einen Seite die normale Tacky Silikonmatte finden auf der Sie hervorragend Haken in der Größe 10 und kleiner unterbringen können, auf der anderen Seite wird jedoch eine Matte für deutlich größere Fliegen verwendet.

Fliegenbox von ORVIS, die Tacky Dropper Box.

Exklusiv bei ORVIS ist diese Tacky-Fliegenbox erhältlich. Sie heißt “Dropper Box” und weist einige extrem durchdachte Details auf.

 Im Prinzip sind die normale Tacky Box und die Big Bug Box in der neuen Orvis Dropper Box vereint und damit ist sie die ultimative Fliegendose, in der Sie Ihre kleinsten Trockenfliegen und Nymphen und auch Ihre mittelgroßen Forellenstreamer unterbringen können.

Die durchdachten Details der ORVIS Tacky Dropper Box

Was ist an den Tacky Boxen aber so besonders? Der ganz große Unterschied zu anderen Fliegendosen ist wirklich die Verwendung von Silikon anstelle von Schaumstoff. Jeder Fliegenfischer mit einer Schaumstoffbox kennt das Problem. Wer erst einmal eine große Fliege in dem dazu vorgesehenen Schaumstoffschlitz eingehängt hat, kann an derselben Stelle später keine kleinere Fliege mehr einhängen, weil sich das Schaumstoff so sehr geweitet hat, dass die kleinere Fliege herausfällt. Dieses Problem entsteht bei Silikon nicht, denn dies hat einen deutlich geringeren Memory-Effekt als Schaumstoff.

 Starke Magneten schließen die ORVIS Tacky Dropper Box

 Außerdem sind die Silikonmatten in einem “Recon”-Grün gehalten, dies sorgt für einen sehr guten Kontrast und Sie können die Details Ihrer Fliegen besser erkennen. Verschlossen wird die Box mit zwei kleinen Magneten an den Ecken, die so stark sind, dass die Dose auch beim Herunterfallen nicht aufgeht. Links und rechts neben dem Scharnier sind zusätzlich zwei Ösen angebracht, an dem Sie ein Band oder sogar ein Pin-on-Reel befestigen können. So werden Sie Ihre Fliegendose nie mehr im Fluss verlieren!

Der Verkaufspreis der exklusiv bei ORVIS erhältlichen Tacky Dropper Box liegt bei 44,90 €.

 

ORVIS-Shop des Monats: Kalles Angelshop in Neustadt

Kalles Angelshop in dem schönen Städtchen Neustadt an der Ostsee ist eine Institution! Geschäftsführer Kalle Rohde leitet diesen ORVIS-Shop in Ostholstein – und er ist selbst ein erfahrener Meerforellenfischer, der Ihnen gerne Tipps gibt.

Kalle Rohde mit einer schönen Meerforelle aus Ostholstein. Kalle Rohde ist Ihr ORVIS- Händler in Neustadt an der Ostsee.

Die Familie Rohde ist während der Hauptsaison sieben Tage in der Woche (!) für Angler da. Neben Brandungsanglern, Urlaubs-Petrijüngern und Spinnfischern betreut der Chef Kalle Rohde natürlich auch Fliegenfischer, die von nah und fern zu ihm kommen. Und es werden immer mehr, denn Kalle ist selbst ein kundiger Fliegenfischer. Als Meerforellenfuchs ist Kalle Rohde weithin bekannt und sein Sohn Kai sowie seine Frau Karin sind ebenfalls perfekte Berater und Gastgeber für Besucher von Kalles Angelshop.

Kai Rohde von Kalles Angelshop auf dem Weg zum Angeln an die Ostsee.

Und so sieht Kalle Rohde die Zusammenarbeit mit Orvis:

Kalle Rohde: ORVIS hat ein klasse Programm, aus dem ich mich gern bediene. Was mir als Ausstattung für die Einsteiger gut gefällt, das sind die ORVIS-Encounter Sets (für 189 €)! Ideal für Urlauber, die „einfach mal“ Fliegenfischen wollen! Alles perfekt montiert, für jeden Zielfisch von der Meerforelle bis zur Teichforelle gibt es ein passendes Set.

Natürlich spielt das Meerforellenfischen bei meinen Kunden eine große Rolle. Prima, dass ORVIS neben dem großen Rutenprogramm in verschiedensten Preisklassen (Clearwater ab 239 €, Recon ab 455 € und Helios 2 ab 835 €) auch eine tolle Küstenschnur im Programm hat. Die Hydros HD Bank Shot fische ich selbst an der Küste und empfehle diese Schnur auch sehr gerne meinen Kunden. Die kurze Keule macht das Werfen selbst für Anfänger zum Kinderspiel. Selbst nicht so gute Werfer kommen mit dieser Schnur sehr schnell auf eine gute Weite und haben so die Chance eine Meerforelle zu fangen.

Außerdem verkaufen wir sehr gerne die ORVIS Silver Sonic Guide Wathosen. Kai fischt diese Hose schon eine ganze Weile und ist sehr zufrieden. Mit 479 € sind diese Hosen zwar kein Schnäppchen, aber definitiv jeden Euro wert.

ORVIS bietet viel für das Fischen auf Meerforellen an der Ostsee

Die Fliegenfischerei an der Ostsee nimmt immer mehr zu: auf Meerforelle, Hornhecht, Dorsch, Meeräsche. ORVIS wird aus diesem Grund eine noch weiter wachsende Bedeutung für unser Geschäft haben!

Seit vielen Jahren kenne und schätze ich Manfred Raguse und seinen Mitarbeiter Thies Reimers; mit beiden verbinden mich schöne Erlebnisse (mit Manfred an der Gaula, Thies kaufte einst seine erste Fliegenrute bei mir auf einer Messe). Dieser persönliche Kontakt ist einfach eine gute Grundlage für unsere Arbeit mit ORVIS. Solche Dinge zählen auch in der heutigen Zeit, jedenfalls für mich!

Kalles Angelshop Neustadt Orvis Shop Ostsee

Kalles Angelshop im schönen Neustadt an der Ostsee. Schauen Sie doch einfach mal vorbei in diesem ORVIS-Shop.

Schauen Sie doch einfach mal vorbei in unserer schönen Stadt!

Kalles Angelshop
Vor dem Kremper Tor
23730 Neustadt/Ostsee
Tel. 04561/6450
E-Mail:
Kalles-angelshop@t-online.de
www.kalles-angelshop.de

Der neue Nipper von ORVIS

Ein Nipper zum Schneiden des Vorfachs ist mehr als nur ein hilfreiches Werkzeug – und der neue Nipper von ORVIS ist eine Anschaffung fürs Leben!

Der neue Nipper von ORVIS zerschneidet feinste Vorfächer und auch 100 lb Fluorocarbon!

Auf der IFTD 2016 hatte der neue Nipper von ORVIS bereits den Preis als “IFTD Best of Show Accessories, 2017″ gewonnen und im Fly Fusion Magazin wurde er als “Fly Fusion Editor’s Choice, Accessory, 2017″ ausgezeichnet – und das nicht ohne Grund.

Der Orvis Nipper, Vorfach- Knipser, auch Clip genannt.

Der ORVIS Nipper ist mehr als ein ” Vorfach-Knipser”, er ist eine Anschaffung fürs Leben! Bestes Material, anodisiert, mit austauschbaren Klingen und noch mehr.

Der Nipper von ORVIS ist wirklich innovativ und bietet einige technische Finessen. Zum einen ermöglicht die verwendete Mechanik, zusammen mit den sehr scharfen Schneiden, nicht nur sehr dickes Vorfachmaterial (bis zu 100 lb Fluorocarbon!) mit Leichtigkeit sauber zu durchtrennen, sondern auch extrem dünnes Material wie 8x (0,08mm). Die unterschiedlich geformten Schneiden, bei der die eine Seite etwas breiter ist als die andere, sorgen für ein extrem sauberes Schnittergebnis.

Der ergonomische Nipper von Orvis hat austauschbare Klingen und schneidet sauber extrem dünne Vorfächer, aber auch dickes Fluorocarbon.

Der neue Nipper von ORVIS hat pfiffige Details

Auf der gegenüberliegenden Seite der Schneide befindet sich außerdem noch ein kleiner Dorn, den Sie mit einem Finger herausdrehen können. Mit diesem kleinen Dorn können Sie Lack und sogar Epoxy aus dem Öhr Ihrer Fliege entfernen. Der Dorn ist fein genug für das Öhr einer Nymphe oder Trockenfliege der Hakengröße 20 und stabil genug, um Epoxy aus dem Öhr einer großen Salzwasserfliege herauszudrücken.

Dorn am ORVIS Nipper.

Der kleine Dorn am ORVIS Nipper entfernt Lack und sogar Epoxy aus dem Öhr der Fliege. Der kann anschließend eingeklappt werden.

Der Nipper ist aus gehärtetem rostfreien Stahl und Aluminium hergestellt und wurde mit derselben Kategorie-III-Anodisierung versehen, wie wir sie auch bei den Mirage Rollen einsetzen. Dies ist das härteste und korrosionsbeständigste Finish, das Sie bekommen können. Und das bedeutet: Egal, wo Sie diesen Nipper einsetzen, ob im Süß- oder Salzwasser, er wird garantiert nicht rosten!  

Sollten die Schneiden oder der Dorn über die Jahre stumpf oder beschädigt werden, gibt es beides auch einzeln zum Austauschen. Die Schneiden können Sie selber wechseln, für den Dorn benötigen Sie ein spezielles Tool (Ihr ORVIS Händler wird Ihnen dabei helfen).

Orvis Nipper am Band.

Den ORVIS Nipper gibt es in den Farben Cobald (Blau), Pewter (Grau), Moss (Oliv) und Midnight (Schwarz). Ein Nackenband ist auch mit dabei.

Dieser Nipper ist eine Anschaffung fürs Leben – außer, natürlich, Sie verlieren ihn. Um dies zu vermeide, ist im Lieferumfang ein gut sichtbares und verstellbares Lanyard (Nackenband) enthalten, das aus einer Fliegenschnur hergestellt ist. 

Der komplette ORVIS Nipper wird in Vermont/USA hergestellt und ist in den Farben Cobald (Blau), Pewter (Grau), Moss (Oliv) und Midnight (Schwarz) erhältlich.

Der Verkaufspreis von 89 € ist zwar nicht günstig, doch dieser Nipper ist definitiv jeden Cent wert, denn der ist eine Anschaffung, die Sie ein Leben lang begleitet. Erhältlich ist der moderne Nipper bei Ihrem ORVIS Händler.

 

Auch Schweizer können Meerforelle!

Das Team von Fischen.ch war auf der Suche nach dem Silber der Ostsee – und war erfolgreich. Unser ORVIS-Shop des Monats berichtet von der Meerforellen-Tour nach Fünen.

Das Team von Fischen.ch war auf Fünen, um dort in der Ostsee Meerforellen zu fangen.

Ja, auch wir aus der Schweiz fischen gerne an der Ostsee auf Meerforelle! Was bleibt uns auch anderes übrig, wenn wir in der Seeforellenschonzeit mal einen Silberbarren in den Händen halten möchten? So war es auch im vergangenen Winter. Die Gewässer in der Schweiz waren geschlossen und so entschieden wir uns kurzfristig nach Dänemark zu fliegen. Wir buchten einen Flug von Zürich nach Kopenhagen und von dort ging es dann auf die Nachbarinsel Fünen, die bekanntlich auch als „Meerforellen Eldorado“ beworben wird.

Beim Fischen auf Meerforelle und Seeforelle, da gibt es Gemeinsamkeiten

Das Team von Fischen.ch setzte wegen des kalten Wassers auf Garnelen-Fliegen in Fluo-Orange. Das war die Erfolgsfliege!

Es war richtig kalt, weit und breit kein Angler in Sicht. Sollte der Werbeslogan “Meerforellen Eldorado Fünen” doch nur wieder so eine Medien-Ente sein? Nein, definitiv nicht! Trotz schwieriger Bedingungen (kalte Finger und manchmal wirklich unangenehmer Wind) wurden wir mit einigen herrlichen Meerforellen belohnt. Ganz klar zu sehen war: je wärmer es wurde, umso aktiver wurden auch die Fische. Wir hatten unsere besten Stunden meistens bei strahlendem Sonnenschein und gegen die Mittags- oder frühe Nachmittagszeit.

Auch sehr typisch für den Winter war die erfolgreichste Fliege – eine leuchtende, lachsfarbene Garnele mit UV-aktiven Augen in der Farbe Fluo-Orange. Gerade im Winter sollte man eher auf etwas größere und auffälligere Fliegen setzen.

Fisch der 1.000 Würfe. Oder 2.000. Oder 3.000 – oder ein paar Würfe mehr

Eine Meerforelle im Kescher! Na bitte, es geht doch!

Wie auch beim Fischen auf Seeforelle muss man beim Fliegenfischen auf Meerforelle Geduld und Ausdauer mitbringen. Die Meerforelle wird auch gerne der Fisch der 1.000 Würfe genannt und es können auch mal 2.000, 3.000 oder noch mehr Würfe vergehen, bis dann endlich einer dieser wunderschönen Fische am anderen Ende Ihrer Leine tobt. Da ist natürlich ein gutes Meerforellen-Setup sehr wichtig. Es sollte nicht nur perfekt abgestimmt sein (Rute, Rolle, Schnur), sondern auch möglichst leicht, um eine lange Zeit ermüdungsfrei fischen zu können.

Sandro mit einer seiner Meerforellen, die er mit seiner Helios 2 landen konnte. Die richtig abgestimmte Ausrüstung hilft enorm, wenn man stundenlang fischt, vor allem, wenn es windig und kalt ist. Wer am Ofen sitzt, der fängt solche Meerforellen nicht.

Deswegen ist für uns die Helios 2 die erste Wahl. Bevorzugt fischen wir hier die Rute in 10′ in der Schnurklasse 7. Hiermit können Sie die Fliege sehr schnell auf Weite bringen. Die Helios 2-Ruten haben genügend Rückgrat, um auch mal größere Fliegen gegen den Wind werfen zu können und im Drill wird diese Rute auch spielend mit einem Traumfisch von über 70 cm fertig. Als Rolle hat sich bei uns die Hydros SL Rolle von ORVIS bewährt, sie macht auch im Salzwasser eine gute Figur.

Die ORVIS Recon wurde mit dem Wind gut fertig

Irgendwo dort müssen die Meerforellen sein …
Fast so gut wie die Helios 2, und diese Rute hat an der Ostsee inzwischen einen 1a-Ruf, ist die Recon in Klasse 7.

Wer nicht so viel Geld für die Rute ausgeben möchte oder kann, dem würden wir die ORVIS Recon Fliegenrute  in der Schnurklasse 7 empfehlen. Diese Fliegenrute wiegt nur ein bisschen mehr als die Helios 2, wird aber mit den rauen Elementen fast genau so gut fertig wie die Helios. Einen kleinen Unterschied merkt man aber trotzdem, aber das kann man ja von einer Rute, die fast das Doppelte kostet, auch erwarten. Beide Ruten sind aber in den USA hergestellt, werden in einem schönen Rutenrohr geliefert und vielleicht das Wichtigste: Beide Ruten haben die 25 Jahre Orvis Garantie!

Ostsee-Silber! Matthias mit einer seiner Meerforellen, die er mit der Recon landen konnte.

Wenn Sie also auch mal an der Ostsee auf Meerforellen fischen möchten, dann kommen Sie gerne mal bei uns im Ladengeschäft von Fischen.ch vorbei oder kontaktieren Sie uns telefonisch. Wir helfen Ihnen bei der Zusammenstellung des richtigen Geräts sehr gerne weiter.

fischen.ch
Chasseralstraße 3
CH-4900 Langenthal
Tel.: 0800 777 066
Tel.: 0041-62 550 05 73
www.fischen.ch

 

ORVIS Film-Tipp: Get Wild

Der Film “Get Wild” zeigt in eindrucksvoll schönen Bildern den krassen Unterschied zwischen dem Alltag in der Stadt und dem Leben als Fliegenfischer draußen in der Natur.

“Get Wild”, so heißt unser ORVIS Film-Tipp des Monats. Warum? Schauen Sie sich den zweiminütigen Clip einmal an, dann wissen Sie es.

Seit mehr als 150 Jahren ist ORVIS tief mit der Natur und Wildnis verbunden, hat sie erforscht, hat in ihr einen Rückzugsort gefunden. Seitdem ist ORVIS auch im Naturschutz sehr aktiv und spendet jedes Jahr 5 % des Gewinns vor Abzug der Steuern an Naturschutzprojekte. So unterstützen auch Sie den Erhalt der Natur mit jedem Orvis Produkt, das Sie kaufen.

Der ORVIS Film  ”Get Wild” holt Sie aus dem Alltag!

Der ORVIS Film “Get Wild” nimmt Sie mit auf eine zweiminütige Reise, fernab des Alltagsstresses. Kommen Sie mit uns und lassen Sie sich einen Ort zeigen, an dem Sie wieder zu sich selbst finden können. Weit weg von der Hektik und dem Lärm in der Stadt.

Die perfekte Fliegenschnur für den Hecht: Hydros Bank Shot Sink Tip

Sie suchen eine gute Fliegenschnur für das Fliegenfischen auf Hecht? Die Hydros Bank Shot Sink Tip sollte Ihre Suche beenden! Sie ist perfekt für das Fischen mit großen Streamern. Die Hydros Bank Shot Sink Tip ist das ORVIS-Produkt des Monats!

Die Fliegenschnur für das Fischen mit dem Streamer auf Hecht von Orvis heißt  Bank Shot Sink Tip

Bank Shot Sink Tip heißt die neue Fliegenschnur von ORVIS . In den niedrigen Schnurklassen hervorragend für das Streamerfischen auf Forellen, in den höheren Klassen perfekt für das Fischen mit dem Streamer auf Hecht.

Die Hecht Saison startet vielerorts am 1. Mai, und gerade jetzt zum Saisonstart stehen die Fische noch relativ flach. Oftmals allerdings dann doch etwas zu tief, um sie mit der Schwimmschnur vernünftig befischen zu können. Klar, man kann dem großen Hecht-Streamer auch noch einen großen Tungsten-Conehead vorschalten, allerdings lässt sich diese Kombination wirklich schlecht werfen.

Die Hydros Bank Shot Sink Tip von ORVIS  ist die perfekte Fliegenschnur für den Hecht

Die Alternative ist eine Schnur mit einer Sinkspitze und einem schwimmenden Kopf. Mit dieser sind zwar keine Wassertiefen von 6 oder mehr Metern zu erreichen, allerdings ist dies früh in der Saison auch meist nicht nötig. Die Hechte stehen meist flacher, und für solche Bedingungen ist die Hydros Bank Shot Sink Tip von ORVIS genau die richtige Schnur!

Sie besitzt den sehr schweren und kompakten Kopf der Hydros HD Bank Shot, ist allerdings mit einer sinkenden Spitze ausgestattet. Die Sinkrate der Spitze der Hydros Bank Shot Sink Tip variiert je nach Schnurklasse:

WF 5: Sinkrate 5 ips (12,7 cm/Sekunde)
WF 6: Sinkrate 6 ips (15,2 cm/Sekunde)
WF 7: Sinkrate 7 ips (17,8 cm/Sekunde)
WF8: Sinkrate 8 ips (20,3 cm/Sekunde)
WF 9: Sinkrate 9 ips (22,9 cm/Sekunde)
WF 10: Sinkrate 10 ips (25,4 cm/Sekunde)

Die Hydros Bank Shot Sink Tip hat den Test von “Fisch&Fang” bereits bestanden

Mit dieser sehr kompakten Schnur werfen Sie auch noch die größten Streamer ohne Probleme! Die sehr dezente Farbe der Hydros Bank Shot Sink Tip hat zudem eine sehr geringe Scheuchwirkung, was gerade bei einem viel befischten Gewässer ein echter Vorteil ist!

Fliegenfischen mit dem Streamer und Hydros Bank Shot Sink Tip auf Hecht.

Birger mit einem tollen Hecht, den er mit der Hydros Bank Shot Sink Tip und seiner Clearwater Rute von ORVIS landen konnte.

Birger Domeyer von der Zeitschrift „Fisch&Fang“ hat die Schnur schon vor der Schonzeit getestet und war mit der Performance sehr zufrieden. Dass man mit dieser Hydros Bank Shot Sink Tip auch schöne Fische fangen kann, hat Birger dann auch gleich mit einem schönen Hecht unter Beweis gestellt.

Sollten Sie noch nicht die richtige Hecht-Schnur für den Saisonstart auf Ihrer Rolle haben, dann schauen Sie mal bei Ihrem ORVIS Händler vorbei und gucken Sie sich die Hydros Bank Shot Sink Tip einmal genauer an!

Bank Shot Sink Tip Taper Fliegenschnur Streamer Hecht

Die spezielle Taperung der Bank Shot Sink Tip Taper (hier als Beispiel eine WF 5) macht diese Leine zu einer perfekten Fliegenschnur für das Fischen mit dem Streamer auf Hecht in den höheren Schnurklassen. Aber auch in den niedrigen Schnurklassen gibt es viele Einsatzbereiche.

 

Technische Daten der Hydros Bank Shot Sink Tip von ORVIS

(Längenangaben der Taper in Meter)

Klasse

Tip

Tip Taper

Sink Front Taper

Sink/Float Transition Taper

Front Taper

Belly

Rear Taper

Handling Line Taper

Running Line

Head Length

Total Length

Weight 9,14 m in g

WF 5

0,15

0,15

2,4

0,15

1,98

1,8

0,60

6,1

16,7

6,7

30,5

13,6

WF 6

0,15

0,15

2,4

0,15

1,98

1,8

0,60

6,1

16,7

6,7

30,5

15,5

WF 7

0,15

0,15

2,4

0,15

2,1

1,8

0,60

6,1

16,7

7,0

30,5

17,5

WF 8

0,15

0,15

2,4

0,15

2,1

1,8

0,60

6,1

16,7

7,0

30,5

19,4

WF 9

0,15

0,15

2,4

0,15

2,28

1,98

0,60

6,1

16,4

7,3

30,5

20,4

WF10

0,15

0,15

2,4

0,15

2,28

1,98

0,60

6,1

16,4

7,3

30,5

21,4

 

Orvis Wathose Silver Sonic Convertible im Härte-Test

Wie gut eine Wathose wirklich ist, das stellt man erst fest, wenn man sie häufig  trägt. Tom Kemmler von AKM in München hat die Orvis Wathose Silver Sonic Convertible einem wahren Härte-Test unterzogen: 160 Tage am Wasser!

Orvis Wathose Silver Sonic Convertible Tom Kemmler Meerforelle 2013

2013, Bornholm: Der erste Einsatz der Silver Sonic Convertible. Tom Kemmler, hier mit schöner Meerforelle, testete diese Orvis Wathose in der harten Praxis am Wasser.

160 Tage im Einsatz – die Wathose Silver Sonic Convertible im Härte-Test!

Tom Kemmler ist ein Vollblut-Fliegenfischer, ideal, um zu überprüfen, ob die  Orvis Wathose Silver Sonic Convertible wirklich eine der besten Wathosen ist.

160 Tage am Wasser, das war der ultimative Härte-Test, den diese Wathose ohne Beanstandungen überstehen musste. Der Test startete bereits im Oktober 2013, an der Küste Bornholms. Lange Märsche entlang der Küste, Steine, Kies und Geröll, dazu das salzige Wasser der Ostsee – den erste Test, 7 Tage ging es intensiv auf  Meerforellen, überstand die Silver Sonic Convertible. Doch was ist schon eine Woche? Obwohl: Es soll Wathosen geben, die noch nicht einmal das ohne Leckage überstehen.

Der Dauer-Test der Silver Sonic Convertible-Wathose ging weiter

Tom Kemmler schenkte der Silver Sonic Convertible wirklich nichts, sie begleitete ihn insgesamt auf acht Touren an die Ostsee! Genauer gesagt testete er sie 3 x auf Bornholm (je 7 intensive Angeltage auf Meerforelle in der Brandung) und 5 x auf Fehmarn (je 4 Angeltage Watfischen auf Meerforelle  und Dorsch). Die Silver Sonic Convertible-Wathose hielt diesen Belastungen stand!

Orvis Wathose Silver Sonic Convertible und Tom Kemmler mit Meerforelle, 2016.

2016, gleicher Mann, gleicher Ort und gleiche Wathose, nur Jahre später: Tom Kemmler mit Bornholm-Meerforelle – und der Silver Sonic Convertible Wathose, die er auf dem Bild oben trägt.

Und wie schlug sich die Silver Sonic Convertible als Wathose im Süßwasser?

Neben diesen Tests im Salzwasser hat Tom Kemmler die Silver Sonic Convertible natürlich auch daheim im Süßwasser intensiv getestet, jährlich im Schnitt 10 Angeltage am Ammersee (jeweils vom 16.01. bis 14.04. eines Jahres, 10 Tage beim Fischen am Starnberger See (jeweils vom 01.04. bis 15.05.) sowie durchschnittlich 20 Angeltage am Fluss. Insgesamt war die Silver Sonic Convertible-Wathose damit 160 Tage ohne Beanstandungen im Einsatz, Sommer wie Winter!

Auch die Wäsche in der Maschine hat die Orvis-Wathose problemlos überstanden, Tom Kemmler hat die Wathose 2 bis 3 x pro Jahr mit Hydrophobiermittel in der Waschmaschine gewaschen und anschließend in den Trockner getan.

Damit hat die Silver Sonic Convertible den Praxis-Test mit einer Traumnote bestanden: glatte 1 mit Sternchen!

Orvis Helios 2 Covert – die unsichtbare Fliegenrute!

Kann man Perfektion noch verbessern? Manchmal schon! Beim Guide-Treffen von Orvis entstand die Idee, eine für Fische praktisch unsichtbare Fliegenrute zu bauen. Das Ergebnis liegt vor und heißt: Orvis Helios 2 Covert!

Diese Fliegenrute haben sich professionelle Guides gewünscht – eine Fliegenrute, die von Fischen nicht mehr wahrgenommen wird! Ihr Name: Orvis Helios 2 Covert.

Orvis lädt seine Guides jährlich zu einem Guide-Treffen ein. Bei diesem Event werden nicht nur neue Produkte von Orvis vorgestellt, es werden auch verschiedenste Vorträge gehalten, Fischerfilme geschaut und natürlich tauscht man sich auch über die Erfahrungen aus. Und wer sonst hätte eine bessere Übersicht darüber, wie sich Orvis-Produkte im Praxistest am Wasser schlagen? Die Guides sind ja täglich mit ihren Gästen am und auf dem Wasser.

Perfekte Bedingungen zum Fliegenfischen am Oberen Neckar.

Perfekte Bedingungen zum Fliegenfischen am Oberen Neckar. Doch die Sonne lässt Fliegenruten im Licht aufblitzen und dies vergrämt im klaren Wasser viele Fische!

Die Guides wurden gefragt, was sie an der Helios 2 ändern würden. Einstimmige Meinung: wenig, denn am Taper und an der Performance ist nicht wirklich was zu verbessern. Doch am Design der Rute ließe sich noch etwas machen.

Wunsch der Guides war es, für sie eine Rute zu bauen, die – im Gegensatz zu allen anderen lackierten Ruten – unauffällig ist. Reflexionen des Blanks, so die Erfahrung der Guides, vergrämen viele Fische, besonders bei Sonnenschein und klarem Wasser.

Eine Lösung wurde gefunden: Eine komplett schwarze Rute – mit Ausnahme des Korkgriffs, natürlich.

Die Orvis Helios 2 Covert, hier das Modell 905-4, ist komplett schwarz, bis auf den Korkgriff. Dieser reflektiert ja auch nicht.

Das Endergebnis sieht nicht nur sehr modern aus, es hat sich auch im Praxistest bereits bestens bewährt! Haben Sie schon einmal die Fliegenrute eines Mitfischers am Fluss aufblitzen sehen? Was Sie da beobachtet haben, ist eine lackierte und daher im Licht glitzernde Rute, die sie schon auf weite Entfernung hin sichtbar macht. Sieht dies vielleicht auch ein großer, scheuer Fisch? Mit Sicherheit!

Orvis Helios 2 Covert 905 Fliegenrute Ring Wicklung

Auch die Ringe und die Wicklungen der Orvis Helios 2 Covert reflektieren nicht und dies macht diese moderne Fliegenrute für Fische unsichtbar.

Die neue Orvis Helios 2 Covert ist für Fische praktisch unsichtbar!

Durch das mattschwarze Finish ist diese Fliegenrute so unauffällig wie kaum eine andere Rute auf dem Markt! Das Designkonzept zog Orvis übrigens komplett durch und hat neben den schwarzen Titanflex-Ringen auch die Ringwicklungen in schwarz gewählt. Natürlich wurde auch das Helios 2 Rutenrohr farblich angepasst.

Die Orvis Helios 2 Covert ist streng limitiert

Erhältlich ist diese limitierte Helios 2 in den Schnurklassen 5 und 8, jeweils in 9′. Es wurden dieselben Blanks wie bei der Helios 2 genutzt, aufgrund der fehlenden Lackierung fühlen sich die Fliegenruten doch noch mal anders an.

Die 905 ist mit einem Half Wells Rutengriff ohne Fighting Butt ausgestattet, die 908 wird mit einem Full Wells Rutengriff mit Fighting Butt geliefert.

Fliegenrute Orvis Helios Covert 905 Schriftzug

Verzicht auf Werbung um die Fangchance zu erhöhen: Selbst der Schriftzug der Orvis Helios Covert, hier Modell 905, wurde extrem unauffällig gestaltet.

Wie bereits erwähnt: Die Orvis H2 Covert wurde  für Guides entwickelt und ist daher streng limitiert. Einige dieser fantastischen Fliegenruten sind jedoch an unsere Händler gegangen und mit ein wenig Glück gehören ja auch Sie zu den Fliegenfischern, die die Orvis H2 Covert demnächst mit Genuss fischen können. Fragen Sie Ihren Orvis Händler nach der Orvis Helios 2 Covert, die Preise liegen bei € 898,- (Modell 905) bzw. € 935,- (Modell 908).