Händler des Monats: Angelgeräte Wurmbader

Standort: Ellhofen bei Heilbronn

Geschäftsführung: Joachim Rupp, seit der Gründung im Jahr 1999. Wertvolle Unterstützung ist Mutter Ursula Rupp und zwar in allen Belangen.

Joachim Rupp mit einer schönen Seeforelle.

Profil: Ein Fachgeschäft mit einem Namen, der zum Schmunzeln anregt: Wurmbader. Klar, dass hier nicht nur Fliegenfischerartikel angeboten werden. Dennoch ist der Wurmbader eine erste Adresse für Fliegenfans, da der Chef, Joachim Rupp, seit über 20 Jahren bevorzugt mit der Fliege fischt. Produkte von Orvis spielen in seinem Fachgeschäft eine Hauptrolle, weil Joachim Rupp, wie er betont, „zu 100% hinter der Marke steht“. Hohe Kompetenz vor allem im klassischen Bereich des Fliegenfischens (Regenbogenforelle, Bachforelle, Saibling) zeichnet das Fachgeschäft aus. Aber auch wer einmal einen starken Raubfisch mit der Fliegenrute fangen möchte, wird von Joachim Rupp perfekt beraten: Er pirscht auf diese Weise selbst sehr gern, unter anderem am Breitenauer See, für den das Fachgeschäft auch Angelkarten ausgibt.

Was Joachim Rupp an Orvis besonders gut gefällt:

„Als Schlüsselobjekt einer Weltfirma wie Orvis ist die Rutenserie zu betrachten, die ganz oben in der Qualität steht. Hier ist Orvis mit Helios 2  ein großer Wurf gelungen und ich stehe voll zu diesen Topprodukten. Welche Rute wofür? Diese Frage stellen auch meine Kunden und meine persönliche Einschätzung von vier Favoriten möchte ich gern festhalten:

- Orvis Helios-II 864-4 Mid-Flex
Mein Urteil: für die leichte und mittlere Fischerei auf Forellen und Äschen passt diese Rute ganz genau. Die Kraft und Präzision dieser Gerte kommt aus der Mitte (mid flex) und trifft den Geschmack vieler Kunden, die ganz diese Aktion bevorzugen.

-Orvis Helios-II 1005-4 Tip-Flex Schnurklasse 5 – Länge 10′ / 3,05 m und das Gewicht: nur 77,9 g . Tip-Flex = schnelle Spitzen-Aktion für maximale Schnurkontrolle.

Mein Urteil: eine der genialsten Ruten für die Fischerei auf Distanz sowie das Nymphenfischen im Nahbereich (Czech-Nymphing).

- Orvis Helios-II 906-4 Tip-Flex
Mein Urteil über diese 6er Rute mit 9’ Länge: eine absolute Hammer-Rute für das Fischen auf kapitale Forellen, auch mit Streamern!

- Orvis Helios-II 908-4 Mid-Flex
Eine tolle Rute für die Schnurklasse 8. Gewicht nur 99,2 g! – 4teilig. Mein Urteil: Die Streamer-Rute schlechthin auf Hecht und Zander, Meerforelle, Bonefish und andere Zielfische für den vielseitigen Fliegenfischer.

Was mir generell an Orvis gefällt, ist dies: Service und Qualität sind super! Mit anderen Worten: auch nach dem Kauf hat man als Verkäufer ein gutes Gefühl, weil eben auch der Service stimmt, wenn es einmal darauf ankommt.“

Kontakt:

Joachim Rupp,
Angelgeräte Wurmbader,
Dorfäckerstraße 35,
D-74248 Ellhofen

Telefon und Fax: +49-7134-90 38 50
petri@wurmbader.de

www.wurmbader.de

Die Manfred Raguse-Kolumne im Januar

Liebe Orvis-Freunde!

Herzlich willkommen im neuen Jahr, an dessen Ziffernfolge man sich erst mal gewöhnen muss. Also: Ein gutes Jahr 2015 mit vielen schönen Erlebnissen wünsche ich Ihnen!

Unsere Orvis-Händler starten sehr zuversichtlich ins neue Jahr! Die neuen Orvis-Produkte überzeugen nicht nur, sie begeistern! Ich habe in den vergangenen Wochen viele Händler besucht und das Echo auf die Neuentwicklungen war äußerst erfreulich. Selten, vielleicht in dieser Form noch nie, spürte ich solchen Enthusiasmus. Typisch war beispielsweise, was ich bei einem Wurftest der neuen RECON-Ruten mit einem unserer Händler erlebte. Er prüfte die Erscheinung, legte die Schnur gekonnt und elegant in die Luft. Zeitgleich ertönte aus dem Händlermund ein spontaner Pfiff, der eindeutig bedeutete: „Wow!“

Ein schönes Erlebnis, das mich an die begeisterten Reaktionen erinnerte, die ich seinerzeit bei der Einführung von Helios erlebte. Klar, Helios 2 bleibt der Chef im Ring bzw. im Rutenbereich, aber RECON zeigt nun im mittleren Preissegment eine ähnlich überragende Präsenz. Ich sehe Orvis spätestens jetzt in allen Segmenten ganz weit vorn.

 - Good! Encounter und Clearwater

- Better! RECON

Best! Helios 2

Dieser beeindruckende Dreiklang bietet für jeden Anspruch einfach die optimale Leistung. Nach Alternativen zu suchen, scheint mir wenig sinnvoll zu sein. Obskure Firmen und Produktserien tauchen immer wieder wie Sternschnuppen auf, um bald danach zu verglühen. Orvis jedoch ist der Fixstern, an dem sich alle anderen messen müssen. Andere kommen und gehen: Orvis bleibt! Und schafft das Bleibende! Auch Ruten aus den 70er, 80er oder 90er Jahren haben heute noch einen hohen Wert; dies wird auch übermorgen der Fall sein, wenn sie heute ein aktuelles Orvis-Produkt erwerben.

Ich finde diesen Aspekt unglaublich wichtig. Und zwar nicht für mich, nein: für Sie! Bedenken Sie also: Die Wertbeständigkeit von Orvis ist kein Werbegag, sondern eine Tatsache. Ich bin stolz auf Orvis. Als Besitzer von Orvis-Produkten können Sie es ebenfalls sein. Wir wünschen Ihnen ein Gutes Neues Jahr. Dieses Foto zeigt den Blick aus unserer kleinen Hütte am See, gemacht am 29. Dezember, meinem letzten Angeltag in 2014.

Mit herzlichem Gruß!

Ihr
Manfred Raguse

PS: Viele Orvis-Freunde sind, wie ich weiß, dem Lachsfischen in Norwegen eng verbunden. Die Gaula ist meine zweite Heimat und die Fischerei an den Strecken des NFC, den ich 1988 gründete und dessen Geschicke ich ein Vierteljahrhundert leitete, liegt mir weiter am Herzen. Wenn Sie also Interesse haben, die Gaula zu befischen, wenden Sie sich gern jederzeit an mich. Mit dem Fang des größten, in der letzten Saison an der Gaula auf Fliege gefangenen Lachses hatte ich ein ganz besonderes Erlebnis.

Stresstest! Silver Sonic im Dauereinsatz

Bernd Kuleisa beim Testen der Silver Sonic Convertible in Österreich.

Orvis-Homepage Mitarbeiter Bernd Kuleisa besorgte sich Anfang 2013 als einer der ersten eine Silver Sonic-Wathose. Seitdem ist sie im Dauereinsatz. Hier der Erfahrungsbericht von Bernd Kuleisa:

„Sie saß von Anfang an wie auf Maß, meine damals noch neue Silver Sonic. Es ging also gut los, aber würde die Hose das wirklich Wichtige auch leisten? Und das bedeutet für mich: dicht halten, zuverlässig sein.

Was habe ich zwei Jahre lang mit der Wathose angestellt? Je zwei Saisons lang begleitete sie mich nach Norwegen, wo ich sie buchstäblich Tag und Nacht lang trug.

Bernd Kuleisa trug die Silver Sonic Wathose auch während seiner Kurse an der Gaula.

Dann in Österreich, bei meinen Reisen an die Fischwasser des Hotels Forstinger nach Schärding, wo auch relativ viel Kraxelei anfällt, vor allem dann, wenn ich dort Gäste zu betreuen habe. Auch am norwegischen Fjord und an der Ostsee sowie bei Veranstaltungen wie dem Royal Fishing-Tag am Köstersee habe ich sie getragen. Viele verschiedene Gewässertypen also, verschiedene Jahreszeiten und Gelegenheiten. Einige Fotos, die zu diesem Bericht stehen, unterstreichen dies.

Michael Werner, Harry Wijnvoord und Bernd Kuleisa auf der Fishing Masters Show.

Das Beste, was man über eine Wathose sagen kann, ist doch: Ich habe sie selten bewusst wahrgenommen; sie funktionierte einfach, ohne sich in unerfreulicher Weise zu „melden“. Man kennt das doch: Entweder erweist sich die Passform der Wathose dann in der Praxis doch nicht als ideal; es drückt hier und da. Oder beim Bücken zeigt sie sich eben doch als etwas zu eng oder zu weit. Oder (noch schlimmer!) erst hier, dann dort wird sie undicht. Natürlich immer dann, wenn man es überhaupt nicht gebrauchen kann. Beim Lachsfischen – fern der Heimat, fern vom Orvis-Fachhändler – ist das beispielsweise ein echter Horror! Aber eigentlich immer und allerorten verdirbt so etwas den Tag oder den Urlaub.

Diese Probleme gab es mit der Silver Sonic nie! Eine einwandfreie Testzeit von immerhin zwei Jahren! Nun könnte es ja sein, dass meine Hose ausnahmsweise ein Modell ist, das sozusagen zufällig perfekt funktioniert, aber – das ist die wirklich gute Nachricht! – dem ist nicht so! Alle Orvis-Händler sind des Lobes voll. Was bedeutet: Die Kunden, die eine Silver Sonic kauften, sind alle zufrieden.

                                                     Ralph Hendes-Drewes von KHD-Fishing

Keine Beanstandungen! Ein in dieser Form ganz seltenes Phänomen. Auch Orvis-Händler, die vorher andere Wathosen-Marken favorisierten, sind nunmehr absolut überzeugt. Beispiel: Ralph Hendes-Drewes von KHD-Fishing in Hamburg (www.khdfishing.de). Thies Reimers von der Orvis-Zenrale in Hamburg sprach kürzlich mit ihm und stellte fest, dass Ralph sich extrem zufrieden mit dem Produkt zeigt. Originalkommentar:

„Ich verkaufe atmungsaktive Wathosen verschiedener Hersteller bereits seit weit mehr als zwanzig Jahren. Die Orvis Silver Sonic Wathose ist die erste, die ich über ein Jahr verkaufe – ohne jede Reklamation. Absolut außergewöhnlich!“

Man bedenke bei der Silver Sonic noch, dass sie vergleichsweise (in Relation zu anderen namhaften Marken) sehr preiswert ist. Ich freue mich über meine Silver Sonic und bin gespannt, wie lange die Reise mit dieser Hose noch geht!“

Sag zum Abschied leise: Servus!

Orvis-Händler Peter Ebert erinnert in einem „Nachruf“ auf einen Watschuh daran, dass auch hochwertigste Produkte leider einmal aus dem Orvis-Programm verschwinden können. Und Sie, lieber Leser, erinnert der Bericht daran, dass Sie sich jetzt einen solchen Schuh anschaffen sollten. Denn noch ist er teilweise bei den Orvis-Händlern zu bekommen. Bei Interesse, bitte schnell handeln, denn es ist klar, dass er nicht mehr lange greifbar sein wird.

Eine Lehre bietet der folgende Beitrag auch. Zögern beim Kauf eines als sehr gut erkannten Produkts lohnt sich nicht. Bei Artikeln, die einem starken Verschleiß unterliegen, ist es überlegenswert, sich rechtzeitig einen Vorrat für weitere Jahre, zumindest ein Zweitexemplar, zuzulegen.

Nun aber Peter Ebert: „Ich, der ich seit nunmehr 2 Jahren nach einem qualitativ hochwertigen und auch noch eleganten Watschuh Ausschau hielt, endlich hatte ich ihn gefunden Meinen Watschuh, als sei er maßgefertigt passte er an meine anspruchsvollen Füße, dieser Orvis River Guard Ultralight Wading Boot mit Eco TraX Sohle und Wolframcarbid Stollen. „Höchste Trittsicherheit, beste Traktion und Laufkomfort überall. Und dann noch leichter und flexibler als andere Produkte. Bequemer und mit mehr Kontaktgefühl beim Gehen am Ufer und beim Waten im Wasser“. So beschrieben im Orvis Katalog 2014. Und die haben recht, absolut richtig, was da geschrieben steht.

Foto: Siri Sammler

An den unterschiedlichsten Strecken habe ich ihn schätzen gelernt, diesen tollen Guide an meinen Füßen. Stunden- und tagelang verbrachte ich mit „meinem Schuh“ im Gewässer. Doch dann, wie aus dem Nichts, kam die Botschaft aus Übersee: Bald nicht mehr lieferbar, wird aus dem Programm genommen, neues Modell, Servus, Adios… Warum und weshalb auch immer, ich werde ihm treu bleiben, ihn tragen und benutzen, bis dass die Naht uns scheidet.

Sag zum Abschied leise: Servus!

Peter Ebert
www.fliegenfischerschule-ebert.de

Aktuell: Hilfe aus Hamburg

Es kommt durchaus vor, dass Orvis-Kunden Unterstützung benötigen, um einen ganz besonderen Artikel zu erwerben. In solchen Fällen hilft die Orvis-Zentrale in Hamburg (Manfred Raguse und Thies Reimers) gern bei der Suche nach einem geeigneten Weg, den Artikel zu beschaffen. Ein Beispiel ist Herr Wolfgang Bassauer, der sich an Manfred Raguse wandte. Hier seine Rückmeldung:

Guten Tag Herr Raguse

vielen Dank für Ihre Hilfe und die Vermittlung der Orvis-Händler bezüglich meines Anliegens. Ich finde es einfach unbeschreiblich kundenfreundlich, wie Sie sich (auch wenn es bei mir ja nur um eine kleinere Bestellung ging) für die Sache eingesetzt haben, trotz Ihrer wahrscheinlich knapp bemessenen Zeit. Ich kann einen Erfolg melden.

Sogar die SP Reisetasche (KIT BAG) in blau aus 2012 habe ich von einem Ihrer Orvis-Händler erhalten. Alle anderen Safe Passage Teile konnte mir ein anderer Orvis-Händler liefern, obwohl nicht in seinem Internet Shop vorhanden. Beim Telefonat mit dem Geschäftsführer sagte mir dieser, dass nicht alle lieferbaren Teile im Internet Shop zu finden seien, da dies sonst den Rahmen sprengen würde. Für mich verständlich. Nächstes Mal soll ich einfach anrufen und nachfragen. Obwohl nicht auf meiner Wunschliste vertreten, habe ich mir auch den SP Sling Pack (Rückentasche) bestellt. Einfach genial, dieses Teil. Werde ich jetzt beim Fischen mit der Zweihandrute immer tragen!

Zum Schluss möchte ich mich noch einmal recht herzlich für Ihren Einsatz bedanken.

Schöne Grüße aus Gangelt!

Wolfgang Bassauer

www.orvis.de weiter auf Erfolgskurs

Viele der neuen Orvis Produkte für 2015 gefallen sowohl Bernd Kuleisa (re.), als auch Manfred Raguse besonders gut und werde schnellstmöglich auf dieser Webseite näher vorgestellt.

Dank Ihres beeindruckenden Interesses, liebe Orvis-Freunde, fühlen wir uns mit dem Konzept und der Auswahl der Inhalte dieser Homepage bestätigt. Im Mittel des vergangenen Jahres besuchten pro Monat 2500 Fliegenfischer den Auftritt von www.orvis.de.

Keine andere Fliegenfischer-Marke bietet einen monatlich immer wieder neuen Service in dieser umfassenden Qualität. Wir ahnen, warum: Weil eine Menge Arbeit drinsteckt. Dieser Service macht uns aber Freude, was offenbar bei Ihnen genauso ankommt! So muss es auch sein. Wir geben uns weiter alle Mühe, Sie gut zu informieren und zu unterhalten!

Herzliche Grüße von Ihrem Orvis-Homepage-Team!

Manfred Raguse, Thies Reimers, Bernd Kuleisa

Switch – der Film

Vorweihnachtszeit, Winter: Bis zur nächsten Forellenexpedition an unsere Flüsse wird es noch etwas dauern. Um Entzugserscheinungen wie „akuten Drillmangel“ und „jähen Praxisverlust“ zu mindern, stellen wir für Sie einen schönen Film ein: Er spielt am Missouri River in den USA und zeigt, dass auch dort Switchruten immer populärer werden. Und bei diesem Thema hat Orvis ja die Nase vorn. Vielleicht bringt der Film Sie noch auf eine Geschenkidee? Haben Sie schon an sich selbst gedacht? Eine Helios 2 Switch auf dem Gabentisch… – und das Fest wird richtig schön!

Nikolaus-Treff beim Heiländer

Orvis-Händler sind innovativ, wenn es um die Kundenbetreuung geht. Ein Beispiel aus Schleswig-Holstein unterstreicht dies: Schon seit einigen Jahren veranstaltet „Der Heiländer“ in Lübeck ein Adventstreffen mit vorweihnachtlichem Flair und viele Fliegenfischer aus der Umgebung wissen diese Idee zu schätzen.

Steffi und Christopher Heiland mit den vorführenden Bindern Aik Boymann (links) und Oliver Wagener (rechts). Hier ging es um Meerforellenfliegen und Hechtmuster.

Am 6. Dezember 2014 war es wieder soweit: leckerer Punsch, feiner Flamm-Lachs, Binde- und Wurfvorführungen und natürlich beste Beratung durch Chefin und Chef (Steffi Heiland, Christopher Heiland), dazu viele namhafte Persönlichkeiten aus der Szene.

Das Logo des „Heiländers“ und ein Highlander von Christopher Heiland persönlich gebunden.

Für Orvis war Thies Reimers mit den neuen Produkten wie zum Beispiel den RECON-Ruten zur Stelle. Kommentar von Thies: „Steffi und Christopher verstehen es, immer eine zwanglose, angenehme Atmosphäre zu schaffen. Da kommt man gern!“

Ja, gekauft wurde auch. Und nicht zu knapp!

Ein voller Erfolg – zur Nachahmung empfohlen!

Thies Reimers (links) im Gespräch mit Elmar Elfers von „Fisch&Fliege“. Eine der neuen RECON-Ruten wird unter die Lupe genommen.

Mehr Info über das wirklich schöne Fachgeschäft?
www.der-heilaender.de

Silver Sonic Damenwathose – Die hält was aus!

Im “Scale Magazin” erschien kürzlich der folgende Testbericht der Damenwathosen-Variante der Silver Sonic Waders von Orvis. Wie Sie sehen: Auch die Damenhose erfüllt höchste Ansprüche.

Vielleicht ist das noch ein Tipp für ein Weihnachtsgeschenk für Ihre Liebste?

Die Manfred Raguse-Kolumne im Dezember

Liebe Orvis-Freunde!

Zuerst die gern erfüllte Pflicht: Ich wünsche allen Orvis-Freunden eine schöne Vorweihnachtszeit und ein Frohes Fest! Ich richte diesen herzlichen Gruß bewusst an alle, also an jene, die Orvis schon lange zugetan sind und ebenso an diejenigen, die auf dem Weg zu dieser Marke sind. Orvis ist eigentlich mehr als eine „Marke“. Der Name steht umfassend für alle Facetten des Fliegenfischens, für Qualitätsbewusstsein, Tradition und Fortschritt. Orvis ist eine der letzten Bastionen der Wertigkeit. Produkte von bleibendem Wert und langer Lebensdauer im praktischen Einsatz – das findet man bei Orvis wie kaum irgendwo sonst in dieser Fülle.

Alle Fliegenruten, die höheren Ansprüchen genügen, werden in den USA hergestellt. Die Helios 2-Serie ebenso wie die Superfine-Ruten aus Carbon und Glas und auch die neue Recon-Serie ist made in USA! Die damit verbundene Garantie gilt, ohne dass lästige Rückfragen gestellt werden. Top-Qualität plus Top-Service, das ist das Erfolgsrezept!

Beim Orvis Händlertreffen an der Isar, Manfred Raguse stellt die neuen Produkte vor (Foto: Thies Reimers).

Diese Philosophie wissen auch unsere Orvis-Händler sehr zu schätzen, wie ich auf dem letzten Orvis-Händlertreffen spüren konnte. Dieses Meeting fand Anfang November in München-Ismaning ganz in der Nähe der Isar statt. Der Verein der Isarfischer hatte uns die Möglichkeit gegeben, die wunderschöne Isar zu befischen und am Sonntag ermöglichten wir den zahlreich erschienenen Mitgliedern, das neue Orvis Gerät ausgiebig zu testen. Ein toller Tag für alle Beteiligten bei schönstem Wetter!

Die Isarfischer stellten ihre phantastische Strecke zum Testen des neuen Orvis Gerätes zur Verfügung. (Foto: Josef Stöger)

Mein Assistent Thies Reimers und ich führten zusammen mit Richard Banbury von Orvis UK die wichtigsten Neuheiten der Saison 2015 vor. Eine Fülle großartiger Produkte, um es auf den Punkt zu bringen: neue, sehr preiswerte Wathosen (Encounter Waders), die neuen Recon-Ruten für das mittlere Preissegment, zahlreiche neue Safe-Passage-Taschen, die neue höchst interessante Watjacke „Sonic Tailwater“ (für Damen und Herren), neue Watschuhe (Access und Encounter), neue Clearwater-Switchruten, neue Superfine Carbon-Ruten, zwei neue Battenkill-Modelle (Größe 4 und Größe 5, passend für Switchruten) und noch einiges mehr. Wir werden auf dieser Homepage in den folgenden Monaten noch detailliert auf die Neuigkeiten eingehen. Was Sie sicher besonders interessiert: Wie war das Echo unserer Händler auf die Neuheiten?

Auch Thomas Wölfle (lks.) ist Mitglied der Isarfischer und kam mit seinem Sohn an die Isar, hier im Gespräch mit Manfred Raguse (Foto: Josef Stöger).

Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich selten eine so breite Zustimmung und Begeisterung für die neuen Orvis Produkte erlebt habe: Die neuen Encounter Wathosen Wathosen kommen im modischen Design daher und bieten für € 185 angenehmste Trageeigenschaften, anatomisch geformte Füßlinge, integrierte Gravel Guards, eine wärmende Bauchtasche, sowie Gürtel- und Gürtelschlaufen. Es gibt ein Damen- und ein Herrenmodel. Die neuen Recon-Ruten, ultraleicht, mit modernen, schnellen Aktionen und dezent-modernem Äußeren, wecken unmittelbar Begehrlichkeiten, die nicht schwer zu realisieren sind, weil hier Hi-Tech „made in USA“ in der mittleren Preisklasse angeboten wird. Zahlreiche neue Safe-Passage-Taschen im neuen Design fanden ungeteilten Beifall, darunter ein neues Rod & Reel case, in dessen Deckel bis zu 10 Ruten unterzubringen sind, die neuen Sling Packs und ein komfortabler Rucksack, der mit einem Rundum-Reißverschluß bisher nicht erreichte Organisationsmöglichkeiten schafft.

Von lks. nach rechts: Richard Banbury von Orvis UK, Fotograf Josef Stöger, Manfred Raguse und Willi Ruff, Vizepräsident des Landesfischereiverbandes Bayern e.V. (Foto: Thies Reimers).

Die neue, höchst interessante Watjacke „Sonic Tailwater“ (ein Model für Damen und eines für Herren) mit derselben sensationellen Technologie wie unsere „Sonic Wathosen hergestellt,  neue Watschuhe (Access und Encounter), neue Clearwater-Switchruten (EVK € 375), neue Superfine Carbon-Ruten, zwei neue Battenkill-Modelle im Retro-Look(Größe 4 und Größe 5, passend für Switchruten) und noch einiges mehr, haben Ihre volle Aufmerksamkeit verdient. Fragen Sie Ihren Orvis Händler schon jetzt danach,  damit die Neuheiten im Frühjahr in Ihrem Fachgeschäft verfügbar sind.

Zum guten Schluss des Jahres 2014 bedanke ich mich bei allen, die regelmäßig oder gelegentlich auf dieser Homepage zu Gast sind. Die Zahl der Einschaltungen ist weiterhin äußerst erfreulich!

Herzlichst, Ihr

Manfred Raguse